FRAUEN in der BIBEL


Maria Magdalena

(Magdalena wurde entweder vom Ort magdala oder von migdal = Turm abgeleitet.


  • Maria Magdalena eine der treuesten Jüngern

Maria Magdalena bleibt bei JESUS bei der Kreuzigung während alle Anderen ausser Johannes fliehen.

Sieht JESUS a1ls Erste nach der Auferstehung


Wie konnte der Name der Maia Magdalena so erfolgreich beschmutzt werden?


Der grösste Persönlichkeitsangriff der Geschichte


Woher kommt dass man sie zur bekehrten Postituierten und sogar zur Geliebten JESUS macht?


Im ersten Jahrhundert war die Rolle der Frau als sehr gering erachtet und das revolutionäre Verhalten Jesus empörte die religiösen Juden.

Jesus unterhielt sich viel mit Frauen. Er wollte Ihre Meinungen hören. Und ermöglichte es Ihnen sich ihm anzuschließen. 


In den frühen Jahren konkurrierte die Rolle der Maria Magdalena noch mit der des Petrus. 


Marias herausragende Rolle könnte bedeuten dass Frauen in chr. Gemeinden vollständig akzeptiert waren nicht nur als Anhänger sondern auch als Führungsfiguren.

Das ist überraschend für Leute die dachten dass in der frühen Kirche Frauen früher unterdrückt wurden. Doch in den frühen christl. Aufzeichnungen spielen sie eine wichtige Rolle. 


Doch diese wichtige Rolle verschwand langsam, als die christl. Kirche Form annahm bestimmten Männer die Versammlungen. Und dann wurde Maria Magdalena im späten 6. jahrundert das Opfer eines erstaunlichen Angriffs.


Der verantwortliche Mann war einer der wichtigsten Figuren der christl. Kirche. PAPST GREGOR d. Große....

Ende des 6. jahrhunderts gab es eine Reihe von Katastrophen in Rom. Gregor hielt sie für die Strafe GOTTES.

Seine Lösung: Jeder sollte seine Sünden bereuhen. Aber er brauchte ein kraftvolles Symbol und fand es im Lukas Evangelium: in der Geschichte der reuigen Prostituierten. Er vermischt die Rolle der reuigen Prostituierten mit Maria Magdalena. Es ist ein Genie Streich und einer der wenigen Fälle wo wir nicht nachweisen können, was tatsächlich passiert ist.


Die Evangelien gaben der Ehebrecherin die JESUS von der Steinigung bewahrte....oder die Sünderin die kam und JESUS die Füsse benetzte mit ihren Tränen und trocknete mit ihrem Haar und ihn salbte KEINEN Namen. Und keine Einzelheiten.

lt. BIBEL wird von Maria Magdalena nur erzählt, dass JESUS sie traf während sie von 7 Dämonen besessen war, und Er sie ihr austrieb. und sie daraufhin zur treuesten Jüngerin wurde.


Aber Papst Gregor implizierte dass die Sünderin eine Prostituierte ist und behauptete sogar dass diese Frau niemand anders war als Maria Magdalena.

Diese Verleumdung blieb an ihr haften. Bis heute glauben es immer noch Leute. 


Warum aktzeptierte die Kirche eine so negative Sicht auf eine ihrer heiligen Figuren?


Maria Magdalena wurde in den ersten Jahrhunderten besonders von den nonkonformistischen Gruppen verehrt. Das könnte ein Grund gewesen sein dass die frühen Kirchenväter es für gut hielten etwas zu trüben. Die westliche Kirche folgte Papst Gregor und verschmolz Maria Magdalena mit der Sünderin.


Seit Jahren wird versucht Maria Magdalena zu rehabilitieren. 1969 versuchte die kath. Kirche alles um ihren Namen wieder reinzuwaschen. Indem sie alle Verweise auf Maria die Sünderin entfernte.


Auch Papst Johannes Paul II gab ihr wieder die ursprüngliche Rolle zurück. Für Theologen ist Maria Magdalena die treuste Apostolin. Und scheint auch ihr Image als Ex Prostituierte nicht zu beeinflussen.



Die erzaehlng von der zu steinigenden frau.