Marienerscheinungen in Ägypten

Dez 2009 in Kairo

 

Marienerscheinungen in El Warak / Kairo ab 10.Dezember 2009 mehrere Tage lang...

vor über 15.000 Menschen (wovon die meisten Moslems waren), die mit Handy Kameras das WUNDER der heiligen Jungfrau MARIA gefilmt haben...

mehrere Wunder sind da passiert... wie z.b. dass weisse Tauben, die Nachts schlafen um die heilige Maria rumgeflogen sind etc..

 

daraufhin haben sich 2010 ca. 5 Millionen Moslems zum Christentum bekehrt...



1968 in Zaitoun/Kairo Marienerscheinungen 3 Jahre lang

über 500.000 Menschen sahen die heilige Maria in Ägypten und diverse Wunder... über Jahre erscheint Maria immer wieder in Ägypten und zeigte sich z.b. 1968 in Zaitoun/Kairo 3 Jahrelang... da wo sie 3 Jahrelang mit Joseph und JESUS gewohnt hat, als die heilige Familie flüchten musste.

 

Viele Wunderheilungen und Bekehrungen wurden berichtet. Am 4. Mai 1968 erklärte der koptische Patriarch Kyrillos VI. die Erscheinungen für glaubwürdig, der katholische Patriarch Stephanus I. pflichtete ihm bei.

 

Seit beginn des Christentums sind die ägyptischen Kopten die grösste Martyrerkirche... die meist verfolgten Christen der Welt.

Aug 2000 in Asyut / Ägypten

Am 17. August 2000 begann eine Reihe von Marienerscheinungen über der Markuskirche in Asyut in Mittelägypten.

Zahlreiche Zeugen haben mysteriöse Lichter, Tauben aus Licht oder die leuchtende Gestalt der Gottesmutter gesehen,

auch Fotos und Videos liegen vor.

Der koptische Patriarch Shenouda III. erkannte die Echtheit der Erscheinungen an und bezeichnete sie als „Zeichen des Trostes“ für die christliche Minderheit in Ägypten. Bischof Mina Hanna, Vorsitzender des Rates der Kirchen von Assiut, sagte: „Dies ist ein Segen sowohl für Muslime als auch für Christen. Es ist ein Segen für Ägypten.“